Wieso eigentlich "Portfolio"? Im Logo steht doch "Moderation"?!

Stimmt! Ich moderiere! Und das gerne und leidenschaftlich. Aber ich freue mich auch in anderen, verwandten Bereichen zu arbeiten und den Tellerrand nicht als Grenze zu akzeptieren! So realisiere ich eigene Produktionen, Podcast als Mittel zur Kommunikation und unterschiedliche Moderations - Formate. Also, tatsächlich ein "Portfolio"! Viel Spass beim Entdecken!

Podcast

2017 entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Konzeptionsbüro Onliveline ein Podcast als zusätzliches Mittel der internen Kommunikation für einen gemeinsamen Kunden. Unternehmensrelevante Inhalte aus den verschiedensten Bereichen werden mit Hilfe dieses "Radios on demand" an die Menschen im Außen- und Innendienst gespielt und geben einen Einblick und Zugang auf eine andere Art und Weise. 

Seitdem lässt mich das Konzept Podcast nicht mehr los und ich produziere dies auch für weitere Kunden. In enger redaktioneller Abstimmung mit der Kundenseite übernehme ich die technische Realisation, führe Interviews, schneide Beiträge. 

Die fertige Folge ist auf Grund einer geringen Datenmenge gut per Mail zu versenden und steht den Hörerinnen und Hörern zeitnah zur Verfügung.

 

Für die technikverliebten unter Ihnen, hier meine Werkzeuge:

MacBook Pro2017, Apple Logic X, RME babyface pro, Neumann TLM 170, Sessionlink zur Einbindung externer Gesprächspartner*innen.

Für unterwegs: Zoom H5, Sennheiser MD 42 und Macbook und babyface passen auch in jede Tasche! 

 

Produktionen

Neben den Projekten die immer in enger Zusammenarbeit mit Agenturpartnern und Endkunden entstehen, habe ich eigene Produktionen ins Leben gerufen:

Die Grosse Show des Kleinen Unglücks als Unterhaltungsformat und eine neue Form der klassischen Lesung: LeseSport. Mehr Infos zu den beiden Formaten gibt es unter den links!