Ich bin Digital!

Wenn die Haupttätigkeit eigentlich darin besteht sich auf Bühnen zu bewegen und fröhlich moderierend durch Live Veranstaltungen zu führen, klar, dann bin ich im Ausüben dieser Haupttätigkeit gerade, sagen wir mal, etwas gehemmt. Aber Langeweile kommt dennoch nicht auf: Podcast Beiträge sind als Mittel der internen Kommunikation in Zeiten von home-office sehr gefragt, mit Agenturpartnern gilt es Konzepte für die Darstellung von Live Formaten ins Digitale zu bringen und die eigenen Produktionen brauchen sowieso immer Pflege, Ideen und Hingabe (lese-sport.de). 

Und dann eröffnen sich plötzlich neue Türen: Zum ersten Mal durfte ich einen Artikel auf hunderunden.de veröffentlichen. Andreas Moll, Herausgeber und Erfinder dieser Plattform bat mich, meine tierischen Erfahrungen in ein paar gewählte Worte zu pressen. Der Bitte kam ich natürlich sehr gerne nach und bin, dass sage ich jetzt mal ganz selbstbewusst, sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Zusehen gibt es das entweder beim Tierarzt, der Tierärztin des eigenen Vertrauens in gedruckter Form oder hier

 

Ach ja, dann ist da noch mein digitales Alter Ego! Danke Charamel aus Köln, gibt es diesen Avatar. Bereist vor über zwei Jahren haben er und ich gemeinsam eine Veranstaltung moderiert und auf Grund der aktuellen Situation, bei der wir uns alle noch mehr als sonst im virtuellen Raum begegnen, kam er mir wieder in den Sinn. Gut sieht er aus, der digitale Sascha Schiffbauer ;-))

Kommentar schreiben

Kommentare: 0